»
 Startseite    
»
 Wandern    
»
 Wanderberichte    
»
 Wanderberichte (Details)

Wanderberichte

Zurück

2013 03 17 Riedholz - Märzenbecher

Märzenbecher, Seidelbast & Co.

Niederschläge von oben gab es an diesem 17. März 2013 nicht, doch es war kalt. Die 13 Wanderer des Steigerwaldklubs konnte das aber nicht daran hindern, in den Wäldern um Grettstadt herum nach Frühlingsboten, insbesondere nach Märzenbechern zu suchen. Los ging es im westlich von Grettstadt gelegenen Naturschutzgebiet Riedholz. Die Autos hatte man am Grenzgraben zwischen Grettstadt und Gochsheim abgestellt; und dann ging es vom Radweg Richtung Grettstadt aus rechts ab entlang dem Entwässerungsgraben Richtung Schwebheim bis zu dem Denkmal, mit dem die Gemeinden Schwebheim, Grettstadt und Gochsheim an die Flurbereinigung erinnern.

Von dort war es bis zur Unkenmühle und weiter zum Riedholz nur noch ein kurzes Wegstück. Und dann waren sie auch schon da: die Märzenbecher und der Seidelbast, beide üppig blühend. Garniert wurden sie von Schlüsselblumen und knospendem Gelbstern. Selbst der Bärlauch ließ sich schon blicken.

Der Weg nach Grettstadt, wo man im Gasthaus Straub einzukehren gedachte, führte dann durch das Waldgebiet Eichig; und auch hier kündigte sich der Frühling an – mit dem ersten von der Gruppe entdeckten Blaustern. Nach wohltuender Rast beim Straub wechselte die Gruppe die Seite: Jetzt war der Wald nordöstlich von Grettstadt an der Reihe. Dort, im Gochsheimer Oberholz wie auch im Mönchsholz, brauchte die Gruppe nur dem Lehrpfad mit den Methusalembäumen zu folgen, um wiederum auf große Bestände Märzenbecher zu treffen. In der Schutzhütte am Mainbogen-Weg wurde nochmals kurz pausiert, bevor sich die Gruppe zum Parkplatz aufmachte. 
(Alfred Derleth)



Kontakt:


Zurück
Mitglied werden
 

ImpressumSitemapSeite druckenKontaktSteigerwaldklub e.V.K&K Software AGDigitabula