»
 Startseite    
»
 Wandern    
»
 Wanderberichte    
»
 Wanderberichte (Details)

Wanderberichte

Zurück

2013 04 14 Ausblicke auf dem Main


Wanderung in den Frühling

Quantität kann immer mal wieder auch ein Gradmesser für Qualität sein. Beispiel: Nicht alle Tage kommen zu einer Wanderung des Steigerwaldklubs 38 Teilnehmer zusammen. Und der 14. April war tatsächlich kein Tag von der Sorte „alle Tage“. Er hatte eine besondere Qualität: er war der erste echte Frühlingstag in Franken nach einem überlangen Winter. Entsprechend dankbar nahmen die 38 Wintermüden die linden Lüfte und wärmenden Sonnenstahlen in sich auf.

Der von Wanderführerin Petra Schöllhorn ausgewählte17 Kilometer lange Weg steigerte die positiven Empfindungen der Wanderer um eine weitere Dimension. Doch der Reihe nach: Am Astheimer Mainufer hatte man die Autos abgestellt und wanderte dann von Volkach aus an Maria im Weingarten vorbei hinauf nach Gaibach. Dort verschnaufte die Wandergruppe kurz, besichtigte die Balthasar-Neumann-Kirche, ließ bei ihrem weiteren Aufstieg die Kreuzkapelle rechts liegen und erreichte dann die Konstitutionssäule auf der Öttershausener Höhe.

Von dort ging es – zunächst durch Wald, später durch Obst- und Weingärten – hinab nach Fahr am Main, wo man in der Weinstube von Heinz Braun ausgiebig rastete. Vielleicht etwas zu ausgiebig: Als sich die Gruppe auf den weiteren Weg machte Richtung Mainfähre, stöhnte so mancher, wie lahm von der Ruhepause seine Glieder doch seien.

Doch alles Leid war vergessen, als es Speiseeis gab – für jeden, so viel er bezahlen mochte. Auf der Fähre, die von Fahr nach Kaltenhausen übersetzt, fuhr nämlich zufällig ein Kastenwagen mit, voll mit original-italienischem Eis. Klar, dass der Fahrer am anderen Ufer erst mal anhalten und den Ansturm der eishungrigen Wanderer über sich ergehen lassen musste.

Nach dieser Labung waren dann auch die Kräfte zurück, die die Gruppe zum Anstieg durch das Naturschutzgebiet hinauf zur Mainschleifenbahn und zur Vogelsburg benötigte. Dort oben löste sich die Gruppe faktisch auf; und jeder genoss auf seine Weise das überwältigende Panorama hinab auf den Main, auf Nordheim, Escherndorf und Köhler bis hinüber zur Hallburg. Die einen ließen sich auf der Vogelsburg-Terrasse gastronomisch bedienen, die anderen wählten für ihren Ausblick auf die grandiose Landschaft mal die eine, mal die andere Perspektive. Und irgendwann ging es im losen Verbund zurück nach Astheim.

Dieser Tag war Frühling pur.  (Jochen Ewe)




Kontakt:
  » zur Bildergalerie

Zurück
Mitglied werden
 

ImpressumSitemapSeite druckenKontaktSteigerwaldklub e.V.K&K Software AGDigitabula